Psychotherapie selbst bezahlen

In akuten Fällen und Notsituationen lohnt es sich, die Psychotherapie selbst zu bezahlen.

Die Wahl zwischen langen Wartezeiten und Selbstzahlung

Wichtig: Die psychotherapeutische Behandlung in meiner Praxis wird in der Regel nicht von der Krankenkasse bezahlt!

Einen von der Krankenkasse finanzierten Platz bei einem Psychotherapeuten zu finden ist in Deutschland mit viel Geduld verbunden. Wartezeiten liegen in Deutschland in der Regel bei 3 – 12 Monaten und sind abhängig von Bundesgebiet und Auslastung der Therapeuten. Als Patient mit akutem Bedarf, der gerade jetzt in massiver Not ist, haben sie folgende Möglichkeiten:

  1. Sie können alle Therapeuten in Ihrer Umgebung anrufen und sich dort auf Wartelisten setzen lassen. Fast immer ist dies mit monatelangen Wartezeiten verbunden. Eine andere Möglichkeit wäre eine stationäre Lösung. Hierbei kommt es sehr oft zur Verabreichung von Psychopharmaka, die nicht selten zu starken Abhängigkeiten führen können!

  2. Wenn ihnen die schnelle Lösung des Problems und ihre eigene Gesundheit wichtig sind, zahlen sie die Therapie selbst. Dies hat oft den Vorteil, dass keine Verschleppung der Situation stattfindet, ihnen sofort geholfen und präventiv eingegriffen werden kann. Eine zeitnahe Klärung führt aus meiner Erfahrung meist dazu, dass das Problem nicht eskaliert und der Patient mit fachgerechter Hilfe die Notlage – ohne Unterdrückung der Symptomatik, schweren Folgeproblemen oder starken familiären und gesellschaftlichen Notlagen – bewältigen kann. Auch wenn der Patient die Kosten hierfür selbst zahlen muss, so hat er unter dem Strich sich meistens viele Unannehmlichkeiten erspart. Wägen Sie hierbei vielleicht nochmals gewissenhaft ab, was ihnen Ihre Gesundheit wert ist und wie viel sie vielleicht im Leben für Dinge ausgeben (Konsum, Mode, Auto etc.) die weniger wichtig sind. Meist reichen schon wenige Sitzungen aus, um das Problem zu klären.

    Ein weiterer Vorteil ist, dass sie selbst entscheiden, zu welchem Therapeuten sie gehen. Sagt ihnen der Therapeut oder die Behandlung nicht zu, können sie diese natürlich auch jederzeit beenden.

    Da ich als Therapeut mit dem Lösen von extremen Krisensituationen des Patienten / Klienten vertraut bin, habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Patient hierdurch unangenehme Folgeprobleme, Nebeneffekte und weitere Eskalationen fast immer verhindern kann – zeitnah Lösungen findet – und somit in Familie, Partnerschaft, am Arbeitsplatz usw. bestehen kann.

    Gerade bei starken akuten Ängsten, Depressionen und starken körperlichen Problemen, die ohne physische Ursache sind, ist dies das Mittel der Wahl. Durch die sofortige Therapie kann fast immer schlimmeres verhindert werden.

    Außerdem haben sie in meiner Praxis, die Möglichkeit eines kostenlosen Vorgespräches. Dadurch können sie sich einen eigenen Eindruck verschaffen und entscheiden selbst, wem sie ihr Vertrauen schenken.

Entscheiden Sie einfach, was sich für Sie richtig anfühlt und hören Sie auf Ihre Seele und ihr Bauchgefühl.